Bundesländer

Aktiv dank finanzieller Hilfe

Fragen und Antworten zum Fonds Demenzhilfe Österreich

Was ist der Demenzhilfe Fonds?

Gemeinsam mit einer Schweizer Stiftung hat die Volkshilfe den Demenzhilfe Fonds Österreich ins Leben gerufen. An Demenz erkrankte Menschen und ihre Angehörigen können hier um finanzielle Unterstützung ansuchen. Das ist einmalig in Österreich.

Warum wurde der Fonds ins Leben gerufen?

Finanziell benachteiligte Menschen können sich oft die notwendige Unterstützungen und Beratung nicht leisten. In solchen Fällen unterstützt die Volkshilfe die Betroffenen durch unbürokratische Hilfe. Mit dieser Unterstützung können beispielsweise Betreuungsstunden oder Pflegebedarfsmittel finanziert werden.

Wer kann man um finanzielle Unterstützung ansuchen?

Eine finanzielle Unterstützung steht Menschen zu, die an Demenz erkrankt sind. Das Ansuchen kann von den Betroffenen selbst, pflegenden Angehörigen, Familienmitgliedern oder anderen UnterstützerInnen gestellt werden. Hier finden Sie alle Infos zum Antragsformular und den notwendigen Dokumenten.

Wie oft gibt es finanzielle Unterstützung?

Die Unterstützung kann einmal im Jahr ausbezahlt werden. Sie können also jährlich erneut einen Antrag auf Unterstützung aus dem Demenzhilfe Fonds stellen.

Wie hoch ist die Unterstützung?

Die Höhe hängt von verschiedenen Kriterien, wie beispielsweise dem Krankheitsbild, sowie dem Einkommens- und Ausgabenverhältnis ab.

Wie kann ich um finanzielle Hilfe ansuchen?

Mehr erfahren